Benita Samtpfote, das Perserkatzen-Baby

Benitas Schmuckschatulle

Benita Samtpfote, das Perserkatzen-Baby, liebte schöne Süßigkeiten.
Immer wenn jemand Benita eine bunte Schokolade oder eine Süßigkeit gab, die wie ein Juwel funkelte, war sie sehr glücklich.
“Oooooh, vielen Dank!”, sagte sie stets.
Dann bewunderte sie die Süßigkeit, hielt sie zwischen ihren Fingern und schaute sie an oder rollte sie auf ihrer Handfläche hin und her.

Benita mochte ihre Süßigkeiten viel zu sehr, um sie gleich aufzuessen. Sie wollte sie eine Weile aufbewahren, aber ihre Schokoladen schmolzen, wenn sie sie zu lange hielt, und ihre Süßigkeiten wurden klebrig, wenn sie sie in ihre Tasche steckte.
“Ich wünschte, ich hätte etwas, wo ich sie aufbewahren könnte”,
dachte sich Benita.

Dann sah sie, dass ihre große Schwester Sina, das Perserkatzen-Mädchen, ihre Süßigkeiten in einem wunderschönen Kästchen aufbewahrte.
“Kann ich meine Glitzersachen auch hier aufbewahren, Sina?”,
fragte Benita.
“Natürlich kannst Du das”, antworte Sina.

Benita war sehr glücklich und legte Ihre Süßigkeiten in das Kästchen.
Am nächsten Tag aber erlebte Sina eine große Überraschung. Die Glitzersachen, die Benita gesehen hatte, waren überhaupt keine Süßigkeiten. Benita hat ihre Süßigkeiten in Sinas Schmuckschatulle gelegt und die Süßigkeiten sind über Sinas gesamten Schmuck geschmolzen! Sinas schöner Schmuck war ganz klebrig.

Sina war ganz traurig.
“Ich dachte, Du würdest Schmuck hineinlegen!”, sagte sie.
“Ich wusste nicht, dass Du Süßigkeiten meintest.”
Benita fühlte sich wegen ihres Irrtums ganz furchtbar.
“Es tut mir so leid, Sina”, sagte sie.

“Ist schon gut, Benita”, lächelte Sina.
“Du musst gedacht haben, meine Halsketten wären Süßigkeiten.”
Dann kam Sina auf eine Idee.
“Ich weiß”, sagte sie.
“Ich mache eine Schmuckschatulle nur für Dich.”
Sina ging in die Küche und kam mit einem schönen neuen Kästchen zurück.
“Hier ist Deine Schmuckschatulle, Benita”, sagte sie.
“Wow!”, rief Benita.
“Die ist so schön!”

Sina hatte Benitas Schmuckschatulle aus Keksmasse gebaut! Sie hatte schöne Zutaten wie Nüsse und Geleebohnen zur Masse hinzugefügt, damit es wie eine echte Schmuckschatulle aussieht.
“Vielen Dank, Sina!”, rief Benita.
Sie packte ihre Süßigkeiten und Schokoladen nur allzu gern hinein. Noch dazu duftete die Schatuelle nach leckeren Keksen.

Aber Benita hat sie natürlich nicht gleich aufgegessen. Sie saß einfach nur da, lächelte und bewunderte glücklich ihre schöne Schmuckschatulle.



Ende

Hinweis


Die Fotos zeigen gestellte Szenen, um die Geschichten lebhaft zu machen.

Manches Zubehör ist nicht im Handel erhältlich.

beachten Sie, dass die Figuren Zubehör nicht halten können; diese Szenen sind für die Geschichte gestellt.