Ingo Samtpfote, der Perserkatzen-Vater

Ingos Lieblingsteppich

Ingo Samtpfote, der Perserkatzen-Vater, sammelte gerne schöne Dinge, wie Tassen, Vasen und Teppiche. Am liebsten mochte er Antiquitäten, besonders dann, wenn sie eine interessante Geschichte hatten. Er begab sich auf lange Reisen und legte viele Kilometer zurück, um gute Antiquitäten zu kaufen.  Das Wohnzimmerregal war voll mit Teetassen und Vasen, die Ingo gesammelt hatte.

Ingo lud gerne seine Freunde aus dem Dorf auf eine Tasse Tee ein und erzählte ihnen Geschichten von all den Dingen, die er gesammelt hatte. Seine Freunde liebten diese Teepartys und fühlten sich beim Unterhalten mit Ingo über seine Antiquitäten sehr vornehm. Aber seine Familie war nicht so glücklich. Sie mussten im Wohnzimmer vorsichtig sein, damit sie keine von Ingos Tassen und Vasen umstießen.

Ingo hat sich deswegen schlecht gefühlt.
“Ich werde keine weiteren Antiquitäten mehr kaufen”, versprach er.
Aber am nächsten Tag sah er einen wunderschönen Teppich und kauft ihn. Er konnte einfach nicht anders. Die anderen Perserkatzen waren überrascht, als sie Ingo mit einem verlegenen Lächeln den großen Teppich in das Haus haben tragen sehen.

Ingo räumte die Wohnzimmerregale auf und legte den Teppich hin, damit jeder das wunderschöne Muster sehen konnte. Benita Samtpfote, das Perserkatzen-Baby, und Shiva und Silky Samtpfote, die Perserkatzen-Zwillinge, waren sehr aufgeregt.  Sie rollten auf dem flauschigen Teppich hin und her und krabbelten darauf herum. Als sie vom Spielen ganz müde wurden, schliefen sie darauf ein. Das sah so gemütlich aus, dass Petra Samtpfote, die Perserkatzen-Mutter, Decken über die schlafenden Kinder legte.

Sina Samtpfote, das Perserkatzen-Mädchen, hat sich auch für den wunderschönen Teppich interessiert.
“Ich mache eine Modenschau und nutze den Teppich als Laufsteg!”,
sagte sie, und fing fröhlich damit an, Kleider und Schmuck zum Anziehen zusammen zu suchen.
“Ich möchte auch auf dem Teppich spielen!”,
sagte Stefan Samtpfote, der Perserkatzen-Junge, als er aufgeregt herüber lief. Nach kurzer Zeit war der Teppich voll mit glücklichen Kindern.

Am nächsten Tag ist jeder aus dem Dorf gekommen, um Ingos neuen Teppich anzuschauen.
“Hallo alle zusammen!”, sagte Ingo.
“Es ist schön, Euch alle zu sehen. Ihr werdet den Teppich lieben, er ist wunderschön.”
Als Ingo aber seine Freunde ins Wohnzimmer führte, erlebte er eine Überraschung. Der Teppich war voll mit den Decken der Babys und den Sachen der Kinder. Keiner konnte auch nur das schöne Muster sehen!

Ingo und Petra störte das aber überhaupt nicht! Sie waren sehr glücklich darüber, dass die Kinder den Teppich so sehr mochten.
“Ich wünschte, Ihr hättet das schöne Muster sehen können”, sagte Ingo,
“aber wie Ihr sehen könnt, liebt jeder den Teppich. Jetzt haben wir einen Platz, an dem wir uns alle zusammen als eine Familie entspannen können.”
“Wie schön”,
sagten die anderen Mütter und Väter. Sie wollten genauso ein Wohnzimmer haben wie Ingo! Das letzte Stück aus Ingos Sammlung hatte alle in der Tat sehr glücklich gemacht.



Ende

Hinweis


Die Fotos zeigen gestellte Szenen, um die Geschichten lebhafter darzustellen. Manches Zubehör ist nicht im Handel erhältlich.

beachten Sie, dass die Figuren Zubehör nicht halten können; diese Szenen sind für die Geschichte gestellt.